.

Hannes mit Enkelin


.

Das Kuratorium Stelen der Erinnerung erinnert an den Geburtstag von Betti Hartmann

Der Wattenscheider Verein Stelen der Erinnerung begeht am 19. Februar 2020 den 93.Geburtstag von Betti Hartmann. Betti Hartmann wurde als 15jährige in Auschwitz ermordet. Sie war damit die juengste Wattenscheiderin juedischen Glaubens, die von den Nazis ermordet wurde. Die Erinnerung muss das Vergessen besiegen, und so wird es auch weiterhin in Wattenscheid Gedenkveranstaltungen zu den unvorstellbaren Verbrechen geben.

Auf dass die Nacht nicht wiederkehre erinnern wir an diese Verbrechen, die vielerorts vergessen zu sein scheinen, wie die Ereignisse um die Wahl des Ministerpräsidenten von Thüringen zeigen. Nicht nur, dass es der AfD gelang mit einem simplen Trick einen weiteren kleinen Beitrag zur Zerstörung unseres demokratischen Gemeinwesens zu leisten, viele vorgebliche Demokraten in den buergerlichen Parteien zeigten ihre faschistische Fratze nach der Wahl des Kandidaten aus der FDP.

Hoffnung macht ein gemeinsamer Aufschrei vieler, die ihren Protest oeffentlich machten und machen. Wehret den Anfarngen!

Treffpunkt: Mittwoch, 19. Februar 2020 um 15:00 Uhr am Betti Hartmann Platz vor dem Rathaus Wattenscheid

.